top of page

Fiesch 2021 - Kurzer Bericht


Wie jedes Jahr, hat auch dieses Jahr das Kampfsportlager in Fiesch stattgefunden. Obwohl ich erst letzten Herbst ins Team dazugekommen bin, fühlte ich mich wohl und das Team machte es mir leicht, mich zu integrieren.

Nebst den vielseitigen Trainings wurden viele Freizeitaktivitäten getätigt, die als Abwechslung des Programms ideal dazu gepasst haben. Darunter waren das Bogenschießen, ein Seilparkausflug, eine Wanderung zu den Fiescher-Alpen sowie das entspannte Sauna-Erlebnis integriert.

Dieser Aufenthalt hat mir geholfen, mich körperlich sowohl als auch geistig weiterzuentwickeln, indem mir neue Techniken des Taekwondos beigebracht wurden und indem Techniken, die ich bereits kannte, verbessert werden konnten. Wir hatten auch Besuch aus Tschechien, der uns in einigen großartigen, aber anspruchsvollen Stunden unterrichtet hat. Nebst den obligatorischen Trainingsstunden gab es jeweils am Morgen eine freiwillige Yoga-Stunde, draußen in der kühlen Luft, an einem Ort umzingelt von Bergen und Wäldern, die dabei half, den Muskelkater zu mildern. Abends trafen wir uns in einer Bar, in der wir Karaoke und Just-Dance ausgeführt haben und endlos ins Lachen gekommen sind. Am Ende des Lagers wurden auch Prüfungen durchgeführt, bei der ich selbst teilnehmen durfte und bei der es interessant war, bei anderen Mitgliedern zuzuschauen und dazuzulernen.

Neue Freundschaften wurden geschlossen mit Leuten, die mir Neues beibringen konnten und mich somit förderten. Ich habe gemerkt, dass es nicht nur um neue Erfahrung mit der Selbstverteidigung ging, sondern auch um die Beziehung mit Freunden, die zur Familie wurden.


Von Lea Turalija (16)



131 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Lionel Jost
Lionel Jost
Aug 25, 2021

Cooler Bericht - vielen Dank Lea!!


Like
bottom of page