top of page

Unser Weg zum Erfolg - Ziele und Aktivitäten des Schweizer ITF Taekwon-Do

Liebe Eltern und Mitglieder,


Willkommen bei der Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation! Wir freuen uns sehr, unser Leitbild und die spannenden Aktivitäten, die wir geplant haben, um unsere Ziele zu erreichen, mit euch zu teilen. Eure Unterstützung und euer Engagement sind entscheidend für den Erfolg und das Wachstum unserer geliebten ITF Taekwon-Do.


Bitte nehmt euch die Zeit, unser Leitbild und unsere Ziele durchzulesen. Am Ende dieses Beitrags findet ihr einen Link zu einem Fragebogen, in dem ihr euer Interesse an Aktivitäten registrieren könnt, die uns helfen, unsere Ziele zu erreichen. Eure Teilnahme ist von unschätzbarem Wert, um unsere Föderation zu einer florierenden und unterstützenden Gemeinschaft für alle Beteiligten zu machen.


Vielen Dank für eure Hingabe und Unterstützung.


Mit freundlichen Grüssen,


Peter Regan VI Dan

Präsident

Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation



 

Leitbild der Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation

 

Die Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation widmet sich der Pflege und dem Unterricht des ITF Taekwon-Do nach höchsten Standards und strebt danach, in jedem Aspekt unserer Praxis Exzellenz zu erreichen. Unsere Mission ist es, umfassende Trainingsmöglichkeiten anzubieten, die für ernsthafte Schüler jeden Alters und jeder Fähigkeit zugänglich sind, um sicherzustellen, dass jeder nach persönlichem und sportlichem Wachstum in einer unterstützenden und inklusiven Umgebung streben kann.

 

Wir setzen uns für die Entwicklung einer Nationalmannschaft und eines Vorführungsteams ein, die beide in der Lage sind, auf internationaler Ebene zu konkurrieren und die Fähigkeiten und das Engagement unserer Praktizierenden auf lokaler und globaler Ebene zu präsentieren. Unser Ziel ist es, zukünftige Führungskräfte im Taekwon-Do zu kultivieren, indem wir die nächste Generation von Lehrern, Trainern, Schiedsrichtern und Verwaltern rigoros ausbilden, die mit dem Wissen und der Integrität ausgestattet sind, die benötigt werden, um das Schweizer ITF Taekwon-Do zu erhalten und zu fördern.

 

Über technische und wettbewerbliche Erfolge hinaus priorisiert unsere Föderation die Sicherheit, Gesundheit und Lebensqualität aller Mitglieder. Wir zielen darauf ab, eine Gemeinschaft zu fördern, die Höflichkeit, Integrität, Durchhaltevermögen, Selbstkontrolle und einen unbeugsamen Geist schätzt und die Prinzipien des Taekwon-Do in das tägliche Leben überträgt, um das Wohlbefinden unserer Mitglieder und der breiteren Gemeinschaft zu bereichern.

 

Es wird erwartet, dass jedes Mitglied und die Eltern der Mitglieder die Mission von ITF Suisse unterstützen und aktiv zu deren Umsetzung beitragen.

 

In all unseren Bestrebungen halten wir uns an die Prinzipien der Transparenz, Professionalität und kontinuierlichen Verbesserung, um sicherzustellen, dass die Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation eine Säule der Exzellenz und Integrität in der Welt der Kampfkünste bleibt.


Ziele zur Erfüllung des Leitbilds der Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation


1. Erweiterte Trainingsmöglichkeiten:


• Zusätzliche wöchentliche Klassen: Wir bieten zusätzliche wöchentliche Klassen für Schüler von 8-12 Jahren und 13+ an, speziell für Mitglieder, die auf Wettbewerbsexzellenz im Taekwon-Do abzielen. Schüler müssen mindestens 2x pro Woche normale Unterrichtsklassen besuchen, um teilnehmen zu können.


• Vorbereitung auf die Europameisterschaften 2025: Entwicklung und Vorbereitung eines Teams von mindestens 10 Schülern, um im April 2025 in Tallinn, Estland, in den Kategorien Kinder, Junioren, Senioren und Veteranen bei den Europameisterschaften anzutreten. Dies umfasst regelmässige spezialisierte Trainingseinheiten, mentale und körperliche Konditionierung und Zugang zu regelmässigen Wettbewerben.


2. Stärkung der Verwaltung:


• Rekrutierung qualifizierter Freiwilliger: Schlüsselverwaltungspositionen wie Medizinischer & Datenbankbeauftragter, Föderationssekretär und Teammanager innerhalb der nächsten 3 Monate mit qualifizierten Freiwilligen besetzen.


3. Bildungsprogramme und Seminare:


• Technische und Sparring-Seminare: Jährlich 2 technische Seminare und 2 Sparringsseminare mit renommierten Meistern und Instruktoren durchführen.


• Schiedsrichterausbildung: Mindestens einen internationalen Schiedsrichterkurs pro Jahr für Schwarzgurte und zweimal jährlich nationale Schiedsrichterkurse für Schüler anbieten, um das Verständnis der Regeln zu gewährleisten und eine Versorgung mit qualifizierten Schiedsrichtern für Wettbewerbe sicherzustellen.

• Jugendengagement: Jährlich drei Kinder- und Jugendwettbewerbe in verschiedenen Aspekten des Taekwon-Do organisieren, um frühzeitiges Interesse und kontinuierliche Fähigkeitsentwicklung zu fördern.


4. Spezialprogramme:


• Selbstverteidigungs- und Anti-Mobbing-Seminare: Jährlich Seminare zur Selbstverteidigung und zum Anti-Mobbing veranstalten, um Mitglieder zu stärken und zu ihrer Sicherheit und ihrem Selbstvertrauen beizutragen.


• Trainingslager und Wochenenden: Trainingslager und Wochenenden sowohl in der Schweiz als auch im Ausland organisieren, um intensive Trainingsmöglichkeiten und kulturellen Austausch zu bieten.


• Soziale Veranstaltungen: Möglichkeiten für Mitglieder und Familien bieten, um positive Erfahrungen und kulturellen Austausch zu teilen, wie Sommerfest, Jahresabschlussfeier, Wintersportausflüge usw.


5. Technologische Fortschritte:


• Implementierung einer Schülerdatenbank: Innerhalb von 6 Monaten eine Schülerdatenbank entwickeln und implementieren, um verschiedene physische Leistungsmetriken und die Anwesenheit zu verfolgen und zu analysieren, was die personalisierten Trainingsprogramme und die Fortschrittsüberwachung unterstützt.


• Digitales Wettkampf-Bewertungssystem: Innerhalb von 6 Monaten ein Bewertungssystem im nationalen Trainingszentrum implementieren.



6. Community- und Marketinginitiativen:


• Ausschüsse für Engagement: Ausschüsse aus Mitgliedern und Eltern bilden, um die Community-Beteiligung zu erhöhen und die Sichtbarkeit und Unterstützung für die Aktivitäten der Föderation zu steigern.

o Spendenaktionen,

o Social Media und Marketing,

o Veranstaltungsorganisation.


7. Elternunterstützung und -verständnis:


• Eltern-Kind-Trainingseinheiten: Mindestens 2-mal pro Jahr die Möglichkeit bieten, dass Kinder ihre Eltern zu Klassen einladen und an Taekwon-Do teilnehmen. Grundlegende Techniken und Theorien erlernen, um Ihre Kinder beim Üben und Lernen zu Hause besser zu unterstützen.



 

Wir schätzen es sehr, dass ihr unser Leitbild und unsere Ziele gelesen habt. Wenn ihr oder euer Kind an einer der Aktivitäten teilnehmen oder dabei helfen möchtet, dann nehmt euch bitte die Zeit, das Formular über diesen Link auszufüllen JOTFORM FRAGEBODEN. Wenn euch dieser Info-Brief gefällt, klickt bitte auf den "Gefällt mir"-Button.


Peter Regan VI Dan

Präsident

Schweizer ITF Taekwon-Do Föderation

 

222 Ansichten4 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

4 תגובות


Luis
Luis
14 ביוני

Klingt sehr gut!


Danke für diese Möglichkeit.

Jeder sollte helfen wo es geht!!!!


לייק
Peter Regan
Peter Regan
14 ביוני
בתשובה לפוסט של

Danke Luis.. mal schauen..

לייק

Wow das ist sehr Professionell. Vielen Dank für diesen Beitrag. Wir müssen es schätzen so eine gute Taekwon-Do Schule zuhaben. Bin sehr gespannt auf die kommenden Ereignissen und Änderungen sowie auf das Morgige Training🙏

לייק
Peter Regan
Peter Regan
14 ביוני
בתשובה לפוסט של

ich auch.. bis morgen!

לייק
bottom of page